Weihnachtsfeeling

Das Weihnachtskonzert der Herzog-Ludwig-Realschule sorgte erneut für ein volles Haus

Mit einem stimmungsvollen und zugleich überraschenden Programm wartete die Musikfachschaft der Herzog-Ludwig-Realschule am Mittwochabend beim traditionellen Weihnachtskonzert auf. Die Vielzahl von Musikgruppen und Solokünstlern bewiesen ihr großes musikalisches Talent und waren Glanzpunkte des Abends. Ausgesprochen charmant und „bayerisch“ führten Lisa und Lorenz durchs Programm. Den musikalischen Auftakt machten die Christmassinger der 10. Klasse im Stile Michael Bublés. Spätestens jetzt war jeder Zuschauer bereit für einen stimmungsvollen Abend und bereute seine Entscheidung nicht, ins Forum Altötting gekommen zu sein.
Schulleiter Manfred Brodschelm bedankte sich auch bei seiner Begrüßung für das Kommen auch vieler ehemaliger Mitglieder der Schulgemeinschaft und die Unterstützung, die die HLRS von vielen Seiten erfährt. Das Konzert sei auch Anlass, ein erfolgreiches Jahr für die Schule zu feiern, genauso, wie zurückzublicken auf Belastendes, Unvorhergesehenes oder Situationen, die uns überfordert haben.

Mit seiner Botschaft, dass es trotz unerfüllter Wünsche ein erfülltes Leben gibt, machte Hr. Brodschelm die Bühne frei für Band und Orchester, Chor und Profilfach Musik, die Klasse 6 d und die Solisten Antonia, Anna-Lena, Kristin, Aaliyah, Tascha, Jonas, Marius, Manuel, Felix, Jakob, Raphael, Franziska, Isabella, Rebekka, Patricia und Joel. Für einige war es die Bühnenpremiere, die mit Bravour gemeistert wurde, andere sind seit Jahren Garant für ansprechende Darbietungen. Das Konzert war wieder einmal eine Leistungsschau mit bekannten und weniger bekannten Stücken, schwungvollen und nachdenklichen Liedern, Zeit zum Besinnen und zum Mitsingen. Die Musiklehrkräfte Sybille Garus-Maier, Katharina Kaiser und Michael Kopecky verstanden es erneut, ihren motivierten Schülerinnen und Schülern ein Programm zusammenzustellen, so dass die Freude am Musizieren im Vordergrund steht. Großartig unterstützt vom Technikteam des Forums Altötting war jeder Programmpunkt ein Genuss. Mit „All I want for Christmas“ und einer Zugabe, bei der noch einmal alle Mitwirkenden und viele ehemalige Ensemblemitglieder auf der Bühne standen, erfuhr das Konzert einen beschwingten Abschluss. Jeder Zuschauer spürte die Freude und angenehme Atmosphäre auf der Bühne und somit den Zauber der Weihnacht.

Veröffentlicht in Allgemein