Chemieunterricht mal anders

Für den Zeitraum von vier Unterrichtsstunden übernahmen zwei Ausbilder vom BIT Gendorf den Chemieunterricht in der 9a (Zweig I). Beim Thema „Säuren und Laugen“ lernten die Schüler nicht nur die theoretischen Hintergründe, sondern durften sich natürlich auch praktisch bei vielen Versuchen betätigen.

So wurden unter anderem in der ersten Unterrichtseinheit von jeder Schülerin und jedem Schüler eigene Seifen herstellt durfte und am Ende noch ein Ei in Essig eingelegt. Das Ergebnis dieses Versuchs wurde dann in der zweiten Unterrichtseinheit ausgewertet. Im Anschluss wurden noch diverse Alltagsstoffe mit Hilfe von pH-Metern, pH-Teststreifen und Rotkohlindikator auf ihren pH-Wert getestet.

C. Nachtigall

Veröffentlicht in Allgemein